May 19, 2022

Rückblick und Ausblick

Das war meines Erachtens wieder ein tolles Treffen gestern bei super Wetter - besonders mit dem großen Finale bei Sonnenuntergang 😉

Ich fand den Standort sehr spannend und die Zeit verging wieder viel zu schnell.

Das anschließende Zusammensitzen im Stadl (ohne 'e'!) fand ich auch sehr nett.

Besonders gefreut hat mich, dass auch ein paar neue Gesichter dabei waren.

An dieser Stelle möchte ich auf weitere Veranstaltungen hinweisen:

Save the dates!

Posted on May 19, 2022 08:17 AM by carnifex carnifex | 5 comments | Leave a comment

May 13, 2022

2. Wiener iNatter-Treffen: 18. Mai, 17.30 Donau/Brigittenau

Hallo zusammen,
um den Entzugserscheinungen der CNC entgegenzusteuern, kommt der nächste iNatter-Termin gerade recht 🙂

Diesmal soll das Donauufer-Gelände zwischen Autobahn-Nordbrücke bzw. Steinitzsteg im Norden und Aignersteg im Süden gemeinsam untersucht werden. Ab 17.30 kann sich dort eingefunden werden - einen genauen Treffpunkt würde ich nicht festlegen, man sieht sich ja im Gelände.

Um den Tag ausklingen zu lassen, habe ich ab 20.30 Tische im Brigittenauer Stadl auf meinen Namen reserviert (ca. 7 Gehminuten entfernt).

Schreibt mir gerne ob ihr plant zu kommen, dann kann ich die ungefähre Anzahl besser abschätzen.

Freue mich auf ein Wiedersehen bzw. Kennenlernen!

LG
Lorin

Posted on May 13, 2022 09:32 PM by carnifex carnifex | 7 comments | Leave a comment

April 27, 2022

Auf geht's! Die CNC beginnt in wenigen Stunden!

Wie angekündigt, es gibt heuer erstmals eine 23-fache Bezirks-interne Challenge, angekündigt drüben im CNC-Wien-Projekt. Wer weitere Benachrichtigungen erhalten möchte, sollte dort Mitglied werden.

Und viel mehr möchte ich auch gar nicht mehr sagen, bis auf:

Gutes iNatting!


Posted on April 27, 2022 10:15 PM by carnifex carnifex | 10 comments | Leave a comment

April 22, 2022

City Nature Challenge 2022 - in einer Woche geht's los!

Es ist tatsächlich wieder soweit - in einer Woche wird es einen extremen Anstieg von Beobachtungen geben!

Global wird bald die 100-Mio-Marke erreicht, in Österreich demnächst die 600.000ste Beobachtung gemeldet werden - bei derzeit 14.300 Arten werden wohl wie viel neue während der CNC hinzukommen?

Hier nochmals die wichtigsten Eckdaten:

  • 12 Regionen in Österreich nehmen teil
  • Beobachtungszeitraum 29.4. - 2.5.
  • gemeldet und bestimmt werden kann dann noch bis zum 8.5.

Und jetzt ist Follower-Power gefragt! Meine Bitten an euch:
a) Helft mit, Werbung für die CNC zu machen
b) Nehmt selber aktiv teil
c) Unterstützt beim Bestimmen anderer

zu a)

Es wäre toll, wenn ihr in der Stadt Poster aufhängen könntet - das kann bei euch im Stiegenhaus sein, an Einrichtungen der Hauptuni, BOKU, etc. oder an frequenzierten Stellen, die euch lohnenswert erscheinen.
Einen Link zum Herunterladen gibt es hier: https://we.tl/t-QROvRpBxur

Ebenso wichtig (oder sogar noch effizienter) ist die digitale Bewerbung.
Wer auf Twitter, Instagram, TikTok, Facebook etc. unterwegs ist: macht fleißig Werbung.
Vielleicht kennt ihr ja auch soziale Netzwerker (Prominente?) mit großer Reichweite, die viele Leute informieren können.

Auf folgende Seiten könnte man verlinken:
www.citynaturechallenge.at
www.inaturalist.org/projects/city-nature-challenge-2022-wien --> bitte dort auch alle Mitglied werden 🙂
https://www.facebook.com/groups/248219996958107

Medien-Berichte:
https://wien.orf.at/stories/3152365/
www.derstandard.at/story/2000134992026/artenvielfalt-dokumentieren-fachleute-regen-zum-mitmachen-an

zu b)

Wo soll man hin und was soll man wie beobachten?

Wohin?
Ich hab in einem anderen Beitrag schon auf unterkartierte Bereiche innerhalb Wiens hingewiesen. Schaut doch mal in die Karte, ob euch da was von den leeren Flecken interessiert.
Diese beiden Projekte möchten zudem gerne mit Beobachtungen gefüllt werden:
https://www.inaturalist.org/projects/artenvielfalt-stadtwildnis-gerasdorfer-strasse
https://www.inaturalist.org/projects/oeko-campus-wien

Außerdem werde ich eine kleine Challenge ausrufen (auf der CNC-Wien-Projektseite):
Wer schafft es, in einem bestimmten Bezirk die meisten Arten zu finden? Die 'Gewinner' werden dann bei der Nachbesprechung besonders gewürdigt 🙂

Was und Wie?
Hier brauche ich wieder euch:
ich möchte auf der Projektseite eine Zusammenstellung mit Tipps geben, schreibt also bitte gerne eure Ideen hier in die Kommentare oder mir persönlich was ihr meint könnte hilfreich sein - gerade für Neueinsteiger.

Meine Ideen:

  • mehr als ein Fotos machen: verschiedene Winkel (Tiere), Blüten, Blatt, Gesamthabitus (Pflanze), Hutober- und -unterseite (Pilze)
  • Tonaufnahmen sind auch möglich
  • Tier auf Pflanze: beides hochladen; Pflanzen genauer ansehen: welche Tiere sind zu finden, gibt es Mehltau, Rostpilze, Gallen oder Minierer? Oft hilft der Name der Pflanze um ein assoziiertes Tier (oder Pilz) zu bestimmen
  • Flechten, Moose fotografieren, Gallen und Minierer and (Zier)pflanzen suchen, Steine und Holz umdrehen --> da findet man auch in innerstädtischen Bezirken so einiges
  • geht ins Wasser: Keschern oder sogar Unterwasseraufnahmen könnten zu einzigartigen Beobachtungen führen

Equipment:

  • Makro-Lupe für's Handy zum Aufstecken
  • Zip-Beutel/Plastiksackerl, um Insekten/Spinnen zu fangen, fotografieren und wieder freizulassen
  • nachts Leuchten (Taschenlampe, UV-Licht)
  • Kescher & weiße Wanne zum Insekten oder Wasserlebewesen fangen und fotografieren
  • weißer Regenschirm oder weißes Tuch zum Auffangen beim Klopfen von Ästen
  • grobes Sieb (für Totholz, Laub und Erde)

Technik:

  • in der App den automatischen Upload von Beobachtungen ausstellen, Fotos lieber zu Hause bestimmen und dann im WLAN hochladen
  • Fotos nicht mit der integrierten iNat-Kamera machen, sondern mit der normalen Handykamera-App und anschließend an iNaturalist schicken. So lassen sich schneller Fotos machen, die besten raussuchen und vor dem Hochladen bearbeiten (Fotos vor dem Hochladen zuschneiden!)
  • GPS Funktion aktivieren, aber trotzdem den Standort überprüfen. Besonders an der Stadtgrenze checken ob die Beobachtung innerhalb der Stadtgrenze liegt

zu c)

Helft anderen bei der Bestimmung, oder markiert (per @) Experten, die helfen könnten.
Jeder kann da unterstützen, und sei es nur, unbestimmte Beobachtungen grob zu kategorisieren (Pflanze, Insekt etc.) oder Straßenbäume, Gartenblumen etc. als 'nicht wild' zu markieren.
Macht euch mit dem ID-Modul vertraut und spielt ein paar Runden 'ID-Bingo' (https://www.citynaturechallenge.at/wp-content/uploads/2022/04/iNat-Bingo-fu%CC%88r-IDer.pdf)

Hier könnt ihr euch als weitere Unterstützungn die Folien für einen Vortrag runterladen, den ich am NHMW gehalten habe:
https://we.tl/t-et3Wl4wB4a

Vielen Dank schonmal!

Posted on April 22, 2022 10:45 AM by carnifex carnifex | 7 comments | Leave a comment

April 20, 2022

Nächstes Treffen: Mi, 18. Mai

Liebe iNat-Aficionados,

in fast einer Woche startet die CNC2022!
Doch bevor wir uns diesem Thema widmen, hier erstmal das "Save the date" für das nächste Treffen:

Der 18. Mai (das ist ein Mittwoch) im 20. Bezirk - in unmittelbarer Nähe zur Donau beim Frachtenbahnhof Brigittenau. Ich kenne das Gebiet selber nicht, sieht aber spannend aus.

Genauere Infos folgen dann zu gegebener Zeit.

Posted on April 20, 2022 07:55 PM by carnifex carnifex | 4 comments | Leave a comment

April 11, 2022

erstes Treffen - eine Nachlese

Hallo zusammen,
vielen Dank an alle für’s Kommen!
Die Zeit war am Ende tatsächlich viel zu knapp, hätte gerne noch mit euch im Kompost gewühlt 🙂

Aber immerhin konnte ich dank Nikola noch eine Art fotografieren, die ich in iNat erstmal kuratieren musste, weil sie bisher noch nicht im System war: 
https://www.inaturalist.org/observations/110838505
Demzufolge logischerweise die Erstbeobachtung auf iNat!

Solche Beobachtungen landen dann gleich in meiner Wunderkammer.

Besonderer Dank geht an Isa für das Zeigen des Geländes und das Öffnen der Gartentore - ansonsten wäre die obige Beobachtung nicht möglich gewesen.
Wer gerne Isa beim Erheben und Kartieren von Fledermäusen, Wildbienen, Schmetterlingen und der Flora auf dem Gelände helfen möchte, der kann sich bei ihr per Mail melden: oekocampuswien@protonmail.com.
Das Öko-Campus-Gebiet hat auch ein eigenes Projekt, und am Freitag sind gleich mal über 50 neue Arten hinzugekommen.

Hier ein paar Impressionen:

Das nächste iNat-Treffen

soll dann im Mai stattfinden, wenn alle sich von der CNC erholt haben, die Beobachtungen hochgeladen, bestimmt und ausgewertet wurden. Habe dazu den 17. oder 18. Mai ins Auge gefasst. Am Fr., den 20.5. werden dann übrigens die Ergebnisse vom NHM im Rahmen der ‚Langen Nacht der Forschung‘ vorgestellt.

Hier nun noch eine Zusammenstellung von ein paar Links:

Die City Nature Challenges in Österreich

Wer noch eine Anregung braucht, wo man während der City Nature Challenge hingehen soll - Alex Mrkvicka (MA49 - Forst) hat ein Stadtwildnis-Projekt im 22. Bezirk erstellt, das darauf wartet, mit Beobachtungen gefüllt zu werden
Man könnte auch die CNC zum Anreiz nehmen, Beobachtungen aus Gegenden in Wien zu melden, die bisher noch als leere Flecken auf der Karte auftauchen - z.B. Simmeringer Haide, Inzersdorf/Rothneusiedl, der Nord-Osten zw. Breitenlee und Essling oder ein Teil von Untersievering

Das monatliche iNat-BINGO (zum Verknüpfen mit dem eigenen iNat-Account auf ‚auth‘ klicken). Die Region (Österreich, Wien, eigener Bezirk…) ist frei wählbar.

Eine Zusammenstellung von Online-Bestimmungshilfen

Und zum Schluss noch zwei Projekte von mir, die gerne noch mit Beobachtungen gefüllt werden dürfen (vorher aber bitte die Projektbeschreibungen lesen 🙂):
https://www.inaturalist.org/projects/similar-species-in-the-same-photo-syntopy
https://www.inaturalist.org/projects/specific-animal-plant-interactions

Bis zum nächsten Mal!

Posted on April 11, 2022 06:51 AM by carnifex carnifex | 2 comments | Leave a comment

April 05, 2022

Update für Freitag, 8. April

Gute Nachrichten:
es wird nicht schneien, man wird auch nicht vor Hitze eingehen, und die Natur erhält nach dieser viel zu langen Dürre nun endlich den lange ersehnten Regen. Picknick-Wetter unter strahlendem Sonnenschein wird es aber am Freitag auch nicht geben, daher auf jeden Fall 'wetterfeste Kleidung', wie es so schön heißt, anziehen - aber wir sind ja eh alle keine ausschließlichen Schönwetter-Naturbeobachter 🙂.
Sollte es kräftigere Schauer geben, gibt es auch Möglichkeiten sich unterzustellen.

Nochmals zur Erinnerung: Ab 16 Uhr kann man sich am Narrenturm treffen, gegen 18 Uhr soll es dann zum Solo Pizza e Birra im Haupthof des Alten AKHs gehen.

Es sind schon einige Beobachtungen dem Projekt hinzugefügt worden - wer noch keine persönliche Lieblingsbeobachtung ausgewählt hat und nicht weiß wie man sie ins Projekt bekommt, kann mich gerne fragen.

Ich werde am Freitag übrigens ein paar kleine Gimmicks mitbringen, mit denen ich oft in der Natur unterwegs bin und fände es spannend zu sehen, mit welchen Gegenständen ihr euch so ausgestattet habt.

So long!

Posted on April 05, 2022 02:06 PM by carnifex carnifex | 4 comments | Leave a comment

March 23, 2022

Erstes Treffen: Freitag, 08. April - Altes AKH

Herzlich willkommen an alle, die ihren Weg ins Projekt gefunden haben - und danke für die bisherigen Fotobeiträge!

Es haben sich schon drei Beobachtungs-Cluster herausgebildet - Kalksburg, nördlicher Lainzer Tiergarten und Nussberg/Kahlenberg. Wobei man natürlich seine Favoriten auch noch jederzeit nachträglich ändern kann.

=========

Nun zum Treffen - mein Vorschlag wäre das Alte AKH, und zwar genauer am Narrenturm - passenderweise also so ziemlich genau bei einem Favoriten: https://www.inaturalist.org/observations/109276603 - das ist aber Zufall, @isadoraisadorable! Und nein, es ist bisher nicht geplant, die weiteren Treffen an anderen Favoriten-Fundorten stattfinden zu lassen (obwohl das natürlich auch seinen Reiz hätte...).

Da der Frühling nun endlich angekommen ist, die Infektionszahlen 🦠 aber leider derzeit sehr hoch sind, möchte ich von einem Treffen in geschlossenen Räumen noch absehen und einfach auf gutes Wetter hoffen (falls es regnerisch werden sollte - ich hab grad noch keinen Plan B 🤔).

Ab 16.00 Uhr

würde ich dort sein. Der Treffpunkt ist gut erreichbar, das Gelände ist botanisch und zoologisch interessant (mykologisch bin ich mir nicht so sicher). Es gibt keinen Konsumzwang, man kann dort picknicken und 'iNatten' und natürlich die bevorstehende City Nature Challenge besprechen.

Wer möchte, kommt dann so um 18 Uhr mit in's 'Solo Pizza e Birra' im benachbarten Hof.

Bitte gerne weitere Leute mitbringen, bin schon gespannt wer alles hinkommt!
Und nun - gerne kommentieren 🙃

Posted on March 23, 2022 10:52 PM by carnifex carnifex | 31 comments | Leave a comment

Archives